Archiv für März 2008

60 jahre nato: feiern bis zum umfallen…

der jubiläumsgipfel der nato 2009 scheint nun sicher in kehl/strasbourg stattzufinden. [1,2]
darauf wollen sich nato-diplomaten beim diesjährigen natogipfel in bukarest einigen. dieser wird von 10 000 polizistInnen gegen unliebsamen protest abgeschirmt.
wieviel werdens dann wohl im beschaulichen kehl und der elsassmetropole strasbourg sein?

aufruhr, widerstand. es gibt kein ruhiges hinterland! oder….?

alarm macht theater…

am 12. april um 14 uhr findet im alarm-vereinsraum ein theater-workshop statt. anhand von augusto boals „theater der befreiung- theater der unterdrückten“ wird versucht werden, alltägliche unterdrückungsmechanismen aufzudecken und möglichkeiten zu finden, diese aufzulösen.
die teilnahme ist kostenlos.

nique la police!

hier ist eine etwas holprige übersetzung des communiques der federation anarchiste zu den polizeiübergriffen am vergangenen samstag während des protestes gegen „sos tout petit“ [1, 2]
schlagstöcke werden uns nicht zum schweigen bringen
dienstag, 11. märz 2008
ein aktivist der fa-strasbourg hat ein schleudertrauma erlitten, in folge von polizeigewalt am samstag, 8. märz 2008.
wegen einer kundgebung von abtreibungsgegnern, […]

gedanken zum g8-gipfel 2009

auf indymedia ist ein artikel erschienen, der sich mit verschiedenen aspekten des widerstands gegen den g8-gipfel 2009 in italien auseinandersetzt.

strasbourg am internationalen frauentag

am 8 märz, am internatinalen frauentag, beteten die katholikInnen von „sos tout petit“ (eine homophobe, sexistische, rechtsextreme gruppe, die sich gegen abtreibung stark macht) öffentlich auf dem place broglie in strasburg.
diese provokation wurde von antifaschistInnen nicht unbeantwortet
hingenommen. es kam zu einer gegenkundgebung, die sich stark machte für
die rechte der frauen und gegen faschismus. gut […]

strike-bike rolls on…

mehrere ehemalige angestellte der bike-systems gmbh wollen ab dem 1.mai 2008 die fahrradproduktion in einem gebäude der fabrik wieder aufnehmen. bis zu 25 000 räder wollen sie dort jährlich herstellen.
angestrebt sind gleiches mitspracherecht aller arbeiterInnen und ein einheitslohn.
was mit eventuellen gewinnen geschehen soll, wird die belegschaft nach einem jahr entscheiden.
[quelle: direkte aktion nr.186]

ferkel und igel bleiben in freiheit!

nach dem rummel um das religionskritische kinderbuch „wo bitte geht’s zu gott? fragte das kleine ferkel“ und einem vom bundesfamilienministerium unter von der leyen (cdu) eingeleiteten indizierungsverfahren hat gestern die bundesprüfstelle für jugendgefährdende medien in bonn entschieden, dass das buch nicht auf den index kommt und somit gott sei dank (haha) weiterhin erhältlich bleibt.
den antisemitismusvorwurf […]

nato-gipfel 2009 in kehl und strasbourg?

frankreichs und deutschlands regierungen haben sich darauf geeinigt, kehl und strasbourg als orte des jubiläums-nato-gipfels (60 jahre nato) vorzuschlagen.
frühestens anfang april 2008 kann beim nato-gipfel in bukarest darüber abgestimmt werden.
der kehler oberbürgermeister petry:“ein so hochkarätiges internationales ereignis wäre die krönung der grenzüberschreitenden zusammenarbeit.“

[“zusammenarbeit“: flic und bulle stehen dumm rum.]
grenzüberschreitende zusammenarbeit? das können wir auch!

[anarchistischer, deutsch-französischer […]

mit argusaugen…

die polizei in baden-württemberg soll mehr befugnisse in der videoüberwachung von öffentlichen veranstaltungen (volksfeste, fußballspiele,..) erhalten.
das neue gesetz beeinhaltet auch eine digitale autokennzeichenerkennung (akls).
unsere hoffnung ist, dass die staatlichen überwacherInnen irgendwann an ihrem datenmüll, der sich durch vorratsdatenspeicherung, abhöraktionen und andere eingriffe in die privatsphäre anhäuft, ersticken werden…
gegen den überwachungsstaat!